Vernissage der Ausstellung in Frankfurt am Main 2020

 

FRANKFURT-PRAG-BRATISLAVA

7 Künstler – 3 Länder 

Nebbiensches Gartenhaus, Bockenheimer Anlage, Frankfurt am Main

Vernissage 20. Februar 2020 

7 Künstler, 3 Länder

v.l.n.r. Ilona Loubková, Ivan Klymenko,Zuzana Pustaiová,Adam Jilek, Kristina Kandriková, Achim Taubmann, Lupus Alpha, Georg Weißler

Marcus Dern, der Vorsitzende des Frankfurter Künstlerclubs begrüßt die Gäste

Otokar  Löbl greift pünktlich um 19:00 in die Tasten des Flügels und spielt den Eröffnungstusch. Marcus Dern, der Vorsitzende des Frankfurter Künstlerclubs begrüßt die Gäste und übergibt das Wort an Marilena Faraci, seine Stellvertreterin, sie beschreibt das Projekt und freut sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der DTSW e.V.

Georg Weißler stellt die Gäste des Abends kurz vor und leitet die Grußworte ein

Georg Weißler stellt die Gäste des Abends kurz vor und leitet die Grußworte ein .

Frau Stadträtin Dr. Sterzel, übermittelt die Grüße des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann und erwähnt besonders das Jubiläum: 30 Jahre Städtepartnerschaft Frankfurt – Prag. Die DTSW e.V. zeigt in besonderen Maße, wie Städtepartnerschaften lebendig sein können, sie beschreibt Projekte aus der Vergangenheit, wie die  Hilfeleistung der Frankfurter Feuerwehr während der Moldauüberschwemmung und die Beteiligung am DTSW e.V. Projekt „Effizienzhaus plus“ 2018 in Prag.

Der Vertreter des Prager Magistrates Herr Martin Churavy

Der Vertreter des Prager Magistrates Herr Martin Churavý überbringt die Grüße des Prager Oberbürgermeisters und betont, wie wichtig die Kunst und das Engagement für Freiheit und friedliches Zusammenleben in Europa ist. Das Projekt Wanderausstellung ist beispielhaft.

Für die Slowakei spricht Dr. Drahoslav Stefanek, Repräsentant der Slowakei beim Europarat, der sich trotz Termindruck die Zeit nimmt, die Wanderausstellung als Beispiel lebendiger Begegnung innerhalb der EU zu schildern.

Besonders gedankt wird Frau Ingrid Cammerzell, Stadt Frankfurt am Main, die die Gäste aus der Partnerstadt Prag , Martin Churavy  und Frau Dagmar Masopustova als Gastgeberin zur Vernissage begleitet. Matej Heringes, Vizepräsident der DTSW e.V. übersetzt souverän von Deutsch in Tschechisch und von Tschechisch in Deutsch.

Otokar Löbl am Flügel

Nach den Grußworten stellen sich die Künstler selbst vor.Im voll besetzten Gartenhaus hören die zahlreichen Gäste gespannt den Künstlern zu. Es ist sehr interessant, wie die einzelnen Künstler ihre Rolle im Projekt Wanderausstellung sehen und wie sie ihre Werke dem Publikum präsentieren.

Vor den Bildern und Skulpturen bilden sich Gruppen, die intensiv die Werke betrachten und das direkte Gespräch mit den Künstlern suchen. Der Abend klingt mit musikalischer Umrahmung, am Flügel von Otokar Löbl gespielt, aus.

 

Impressionen der Vernissage 

 

 

Die Ausstellung ist täglich bis zum 8. März 2020 von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, montags geschlossen 

Ein Gemeinschaftsprojekt der Deutsch-Tschechischen und Deutsch-Slowakischen-Wirtschaftsvereinigung e.V.

und dem Frankfurter Künstlerclub e.V. mit Unterstützung der Stadt Frankfurt am Main 

7 Künstler – drei Länder

Frankfurt-Prag-Bratislava

Zuzana  Pustaiova         Bratislava 

Sie studierte Fotografie an der Universität für Kunst in Bratislava und an der FH in Bielefeld studierte. Sie arbeitete in einer privaten Galerie in Barcelona. Sie fokussiert sich  in ihrer Arbeit mit Sinn für Humor und Ironie auf die Fragen Rollenstereotypisierung in der aktuellen Gesellschaft als ein wesentliches Element, das Beziehungen zwischen Familienmitgliedern, Verwandten, Freunden und anderen sozialen Gruppen bildet. 2018 wurde sie als Fotograf des Jahres ausgezeichnet. Die Veröffentlichung ihrer ersten Publikation zum Projekt Faces of Family ist für 2020 im Kehrer Verlag geplant. Pustaiova lebt und arbeitin in Levice und Bratislava. www.pustaiova.com

Frankfurt-Prag-Bratislava